Das -in-der-Handbuch

Thema Gesundheit

Low-Carb-Experiment

Es gibt viele gute Gründe auf Kohlenhydrahte zu verzichten.
Aber wie damit anfangen?

In diesem Artikel möchte ich Dir zeigen, dass das gar nicht schwer sein muss.

Ein Wort der Warnung

Jedes Ernährungsexpermient hilft Dir herauszufinden, was gut für Dich individuell ist.

Was zu einem Zeitpunkt gut sein mag, z.B. zum Abnehmen, kann schon ein paar Monate später, wenn Du z.B. dünn bist, ungesund sein.

Wenn du fast null Kohlenhydrate zu Dir nehmen willst - musst Du dich unbedingt sehr gut vorher darüber informieren.

Low-Carb ist nicht gleich No-Carb

Eins vorneweg: Gar keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, ist äußerst schwierig, aber auch gar nicht nötig.

Wer es extremer angehen möchte, kann es mit unter 50g am Tag probieren. Dadurch kommt der Körper in den Zustand der Ketose.

Die Leber zersetzt dann Fett in Ketokörper, die wiederum die Glukose ersetzen, die das Gehirn ansonsten zum Funktionieren benötigt.

Gleichzeitig fängt der Körper sehr effektiv an Fett zu verbrennen - deswegen sind Diäten wie die Atkins-Diät ja auch so erfolgreich.

Ein etwas moderaterer Ansatz wäre z.B. mit 100 g Kohlenhydraten am Tag zu starten. Hier fällt zwar die Ketose weg - allerdings tauscht man dadurch viele Leere Kalorien wie ein Brötchen, Marmelade und Nutella ganz automatisch in bessere Lebensmittel ein.

Wie geht das praktisch?

Wenn Du nicht schon selber für Dich kochst und mit Low-Carb beginnst, ist aller Anfang schwer. Links die Eisdiele, rechts der Italiener und an jeder Straßenecke ein Bäcker - aber das willst Du ja nun für eine Zeit lang alles nicht mehr essen.

Wie sich also ganz praktisch ernähren?

Snacks

Hab immer Snacks dabei. Ideen sind:

  • gekochte Eier
  • Wurst
  • Macadamia-Nüsse
  • Käsesticks

Ein gutes Frühstück

Gehe immer mit einem guten Frühstück aus dem Haus.

Ideen:

  • Quark 40% Fett mit einer halben Hand voll Beeren
  • Omelette (geht wirklich sehr schnell)

Mittag

Du kannst Snacks essen, etwas selbst Gekochtes.

Wenn Du ins Restaurant gehst, kannst Du meistens ohne Probleme folgende Sachen essen:

  • Fleisch / Gemüse / Eier
  • Gemüse (aber keine Kartoffeln / Reis)
  • Salat (mit extra viel Olivenöl ;)

Abends

Am besten machst Du was ohne großen Aufwand:

  • Quark
  • Du brätst Dir Fleisch
  • Einen Käse braten
  • Einen einfachen Salat mit Eiern

Gemüse kannst (und solltest) du in großen Mengen essen.

Wie weiß ich, ob es 50g, 100g waren?

Es lohnt sich am Anfang regelmäßig ein Ernährungstagebuch zu führen.

Suche Dir z.B. einen typischen Arbeitstag und einen Tag am Wochenende aus.

Du kannst dafür z.B. https://www.myfitnesspal.com/ nehmen.

Am Ende des Tages schaust Du nach, wie viel Kohlenhydrate Du gegessen hast.

Ausserdem lies, wenn Du im Supermarkt Sachen kaufst immer das Label mit den Nährwerten - zumindest bis du ein gutes Gefühl hast dafür.

Ich hoffe Du nimmst ein paar neue Erkenntnisse für Dich mit und hast Spaß am Experiment.